Darf man mir während der Schwangerschaft kündigen?

Sie haben, nach bestandener Probezeit, während der ganzen Schwangerschaft und bis 16 Wochen nach der Niederkunft einen Kündigungsschutz. Das heisst, Ihr Arbeitgeber kann Ihnen in dieser Zeit nicht kündigen und darf Sie auch nicht zwingen, selber zu kündigen. Wann Sie den Arbeitsvertrag allenfalls auflösen wollen, ist allein Ihre Entscheidung. Wenn Sie jetzt kündigen, haben Sie keine Garantie, dass man Sie später weiterbeschäftigen wird.

Kann mir während der Probezeit gekündigt werden?

Ja. Der zeitliche Kündigungsschutz für schwangere Arbeitnehmerinnen, wie er in Art. 336c OR geregelt ist, gilt erst nach bestandener Probezeit.

Wie viele Wochen vor der Geburt kann ich aufhören zu arbeiten?

Vor der Geburt gibt es keinen gesetzlich verankerten Urlaub. Wann Sie mit dem Arbeiten aufhören, hängt von Ihrem Befinden ab. Sie entscheiden dies gemeinsam mit Ihrer Ärztin. Bezahlt werden Sie bei ärztlich bestätigter Arbeitsunfähigkeit während der Schwangerschaft, wie wenn Sie krank wären. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Schwangerschafts­beschwerden handelt oder beispielsweise eine Grippe. Die Dauer der Lohnfortzahlung ist abhängig von den Dienstjahren. Meist sind die Einzelheiten im Arbeits­vertrag geregelt. Viele Firmen schliessen Krankentaggeldversicherungen ab, die auch Arbeitsunfähigkeit während der Schwangerschaft abdecken.

Wann soll ich kündigen, wenn ich das Arbeitsverhältnis nicht weiter führen möchte?

Das Arbeitsgesetz erlaubt Müttern, während 16 Wochen nach der Geburt beim Baby zu Hause zu bleiben (die Mutterschaftsentschädigung gemäss Gesetz wird allerdings nur während 14 Wochen zwingend ausgerichtet). Frauen, die nach der Geburt ihre Arbeit nicht wieder aufnehmen möchten und eine Kündigungsfrist von nicht mehr als drei Monaten haben, können also ihre Kündigung nach der Geburt einreichen.

Kann mein Ferienanspruch aufgrund längerer Absenzen während der Schwangerschaft gekürzt werden?

Ja. Bei einer durch Schwangerschaft bedingten Arbeitsverhinderung können die Ferien vom dritten vollen Monat der Arbeitsverhinderung an gekürzt werden (Art. 329b Abs. 3 OR).

Erreichbarkeit

Unsere Telefonzeiten:
Montag bis Donnerstag: 08.30 – 12.00 Uhr / 13.30 – 17.00 Uhr
Freitag: 08.30 – 12.00 Uhr / 13.30 – 16.00 Uhr

Bitte beachten:
Wir rufen manchmal mit einer unterdrückten Nummer zurück.

E-Mail / Fax 052 723 48 29